ECOLOGIK.CH
Einfach ökologisch leben

Nachhaltig bauen und sanieren

Nachhaltig Bauen Sanieren

Wenn es um die Sanierung einer Bestandsimmobilie oder um den Neubau eines Hauses geht, dann ist das Thema Nachhaltigkeit stets mit auf der Agenda. Denn wer nicht an die Zukunft denkt und so baut oder saniert, dass auch Generationen später davon profitieren können, der hat den Plus der Zeit nicht verstanden und der wird nur wenig Freude mit seiner Immobilie haben. Doch ab wann saniert oder baut man eigentlich nachhaltig? Und was gilt es dabei zu beachten?

So ist erreicht man am meisten

Fakt ist, dass die Sanierung von einem Altbau deutlich nachhaltiger ist als die Errichtung eines Neubaus. Dies liegt daran, dass beim Altbau die Wiederverwertung stattfindet, die ja massgeblich zur Nachhaltigkeit gehört.

Wenn Sie also vor der Wahl stehen, neu zu bauen der eine Bestandsimmobilie aufzuwerten, dann sollten Sie sich stets für die Bestandsimmobilie entscheiden. Auf jeden Fall dann, wenn Sie nachhaltig agieren möchten.

Regeln für die nachhaltige Altbausanierung

Nun nützt es nichts, einfach so drauf los zu sanieren. Vielmehr folgt eine Altbausanierung ganz klaren Regeln und Vorschriften, die Sie einhalten sollten. So sollten Sie stets an eine altbaugerecht Bauweise denken. Vermeiden Sie grosse Veränderungen an bereits vorhandenen Konstruktionen und bessern Sie maximal aus. Versuchen Sie, die noch vorhandene Bausubstanz so wenig wie möglich zu "verletzen".

Verwenden Sie so viele Bauteile wieder, wie nur möglich. Restaurieren Sie eher, als das Sie neu kaufen. Prüfen Sie daher jedes Bauteil von vorne herein bezüglich einer möglichen Wiederverwendung. Würden Sie alles neu kaufen, dann geht der Gedanke der Nachhaltigkeit schnell verloren. Zudem verliert die Immobilie ihren Charme.

Denken Sie bereits bei der Bauplanung an all jene Dinge, die verändert werden müssen. Leitungen gehören heutzutage unter Putz. Auch bei Altbauimmobilien. Zudem sollten Sie möglichst trocken sanieren und energetisch effizient arbeiten. Vielleicht gelingt es ihnen sogar, passive Energiegewinne zu erzielen. Studien haben gezeigt, dass dies auch bei einer nachhaltigen Sanierung durchaus möglich ist.

Die Nachhaltigkeit bei einem Neubau

Doch auch ein Neubau kann so ausgelegt werden, dass er nachhaltig ist. Denn auch hier können Materialien wiederverwendet werden und aus naturnahen Stoffen bestehen. Ausserdem können Sie die Nutzung des Neubaus so planen, dass diese effektiv und somit auch wieder nachhaltig ist. Beim Stromverbrauch und der Erzeugung kann ebenfalls der ökologische und nachhaltige Aspekt immer im Vordergrund stehen. Selbst die äussere Gestaltung der Immobilie kann viel zur Nachhaltigkeit beitragen. Machen Sie aus ihrem Flachdach einen Grünfläche, arbeiten Sie mit Solarenergie, Erdwärme und eine sinnvolle Wasseraufbereitung. Verwenden Sie für die Dämmung natürliche Mineralien und bauen Sie so, dass Sie im Winter wenig heizen müssen. All dies ist auch nachhaltig, weil es die Ressourcen schont und somit viel für die Umwelt tut.

Es gibt somit diverse Möglichkeiten, auch bei einem Neubau den Gedanken der Nachhaltigkeit stets einfliessen zu lassen.

Übrigens: Wer nachhaltig und somit Umwelt- und Ressourcen schonend baut, der kann in vielen Fällen auf finanzielle Unterstützung hoffen. Ob diese nun in Form von einem besonders zinsgünstigen Kredit oder um Zuschüsse in Form von Kostenübernahmen geschieht, muss individuell je Bauvorhaben geklärt werden. Fakt ist, dass der Staat die nachhaltige Bauweise unterstützt und fördert. Und dies sollte man unbedingt nutzen.

Bildquelle: Klaus Bindernowski  / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ECOLOGIK.CH
Einfach ökologisch leben
FB ecologikGoogle ecologikTwitter ecologikRSS ecologikMail Ecologik
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden