ECOLOGIK.CH
Einfach ökologisch leben

Die Vorteile von nachhaltiger Grillkohle

Grillkohle Oekologie

In der warmen Saison steht das Grillen ganz weit oben auf der Wunschliste vieler Menschen. Bringt es jene doch nicht nur in geselliger Runde zusammen, sondern sorgt auch für leckeres gegrilltes Fleisch, Gemüse, Fisch und viele andere Spezialitäten. Das Grillen mit Grillkohle ist dabei besonders beliebt. Denn diese sorgt für den besonderen rauchigen Geschmack, den eigentlich kaum jemand missen möchte.

Rund 120.000 Tonnen feinster Grillkohle werden im Schnitt jedes Jahr zum Einsatz gebracht, die aus den unterschiedlichsten Rohstoffen besteht. Welche Rohstoffe verwendet werden, wie die Zusammensetzung ist und welche Nachhaltigkeit daraus resultiert, kann daher entscheidend beim Kauf der Kohle sein.

Die beste Grillkohle

Die beste Grillkohle ist die, die nachhaltig ist. Dies sollte jedem bewusst sein. Es sollte daher möglichst ein Holz verwendet werden, welches von schnell nachwachsenden Bäumen stammt. So zum Beispiel von der Buche. Der Baum wächst in unseren Breitengraden und das Holz muss nicht aufwendig importiert werden. Zudem ist es recht hart und verspricht daher einen sehr guten Heizwert.

Die Vorteile von nachhaltiger Grillkohle

Wenn Sie sich für nachhaltige Grillkohle entscheiden, dann entscheiden Sie sich gegen die Abholzung von grossen Waldflächen in Afrika in Südamerika. Sie schonen somit die Umwelt, nehmen Tieren nicht ihren Lebensraum weg und sorgen dafür, dass 1.000 Hektar Wald pro Tag weniger in diesen Regionen gerodet werden.

Alleine diese wenigen Punkte sollen Ihnen die Wichtigkeit von nachhaltiger Grillkohle aufzeigen. Doch es geht noch besser. Würden Sie sich nicht für nachhaltige Grillkohle entscheiden, dann landet höchstwahrscheinlich Tropenholz auf Ihrem Grill. Da das Holz bereits zu schwarzen Kohlestückchen verarbeitet wurde, kann dies im Vorfeld natürlich kaum geprüft werden. Der Nachteil: Tropenholz ist ein sehr weiches Holz, welches einen sehr geringen Brennwert hat. Sie benötigen somit deutlich mehr Grillkohle, um Ihr Steak ordentlich zubereiten zu können.

Daran erkennen Sie nachhaltige Grillkohle

Durch das FSC-Siegel kann bereits im Vorfeld festgestellt werden, ob die angebotene Grillkohle aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft stammt. Also aus Wäldern, die nicht extra für die Grillkohle abgeholzt werden, sondern die Grillkohle eher als Nebenprodukt hervorbringen.

Zudem zeigt der Preis recht deutlich auf, wo die Kohle herkommt. Nachhaltige Grillkohle ist deutlich teurer als Grillkohle aus Massenproduktion. Jedoch nur auf den ersten Blick. Denn bedenkt man, dass weniger Kohle beim Grillen mit Buchenholz benötigt wird, als dies bei der Verwendung von Tropenholz der Fall wäre, relativiert sich der Preis recht schnell. Im Prinzip kann davon ausgegangen werden, dass vom Tropenholz rund drei Mal so viel benötigt wird als vom Buchenholz.

Und wenn Sie immer noch unsicher sind, wo Ihre Grillkohle her kommt, dann kaufen Sie diese einfach nicht im Baumarkt oder an der Tankstelle, sondern beim Fachhändler. Der Köhler wäre in solch einem Fall der beste Ansprechpartner. Aber auch grössere Tischlereien verarbeiten auf diese Art und Weise ihre Abfallprodukte aus dem Bereich Holz.

Übrigens: Hätten Sie gewusst, dass nachhaltige Grillkohle auch aus der Schale der Kokosnuss hergestellt werden kann? Die Schalen gelten allgemein hin als Abfallprodukt und können nur bedingt weiterverarbeitet werden. Als Grillkohle eigenen sie sich jedoch hervorragend und liefern viel Wärme sowie einen ganz besonderen Geschmack beim Grillgut.

Bildquelle: moerschy / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ECOLOGIK.CH
Einfach ökologisch leben
FB ecologikGoogle ecologikTwitter ecologikRSS ecologikMail Ecologik
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden