ECOLOGIK.CH
Einfach ökologisch leben

Mit dem Fahrrad in den Urlaub

Fahrrad Urlaub

Haben auch Sie schon einmal darüber nachgedacht, mit dem Fahrrad in den Urlaub zu fahren? Eine Idee, die in den letzten Jahren nicht nur vielen umweltbewussten Menschen, sondern vor allen Dingen auch all jenen Menschen gekommen ist, die ein sehr stressiges Berufsleben haben und in dieser kleinen Auszeit auf dem Fahrrad genau die richtige Methode zur Entspannung und zur Erholung erkennen. Doch was muss im Vorfeld getan werden, um wirklich mit dem Fahrrad in den Urlaub fahren zu können?

Das richtige Fahrrad

Ohne ein gutes und voll funktionstüchtiges Fahrrad ist kein Urlaub auf dem Rad möglich. Sorgen Sie daher dafür, dass Ihr Fahrrad Ihnen das Fahren von vielen Kilometern am Stück auch erlaubt. Es ist immer ein Unterschied, ob man lediglich eine kurze Strecke bis zur Arbeit oder zum Einkaufen zurücklegt, oder mit dem Rad in den Urlaub fahren will.

Daher sollte das Fahrrad unbedingt komfortabel, leicht bedienbar und mit kleinen Hilfen wie einem Navigationsgerät und einer guten Beleuchtung ausgestattet sein. Ausserdem ist es empfehlenswert, vor der Tour eine Fahrradwerkstatt aufzusuchen, um einen kompletten Check durchführen zu lassen. Denn ein Defekt am Rad während der Reise in den Urlaub ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch die gesamten Pläne durcheinander bringen.

Die richtige Reiseroute

Je nach Reisegruppe und Fahrrad sollte die Reiseroute zusammengestellt werden. Bei einer längeren Anreise lohnen sich Etappen, die überschaubar sind und auf deren Weg diverse Attraktionen und Sehenswürdigkeiten liegen. So kann die Reise abwechslungsreich gestaltet und der Schwierigkeitsgrad an die Teilnehmer des Urlaubs mit dem Fahrrad angepasst werden.

Wer keine eigene Strecke ausarbeiten möchte, der sollte sich einfach im Internet nach fest geplanten Reiserouten umsehen. Diese werden mit einem Tourguide und in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen angeboten.

Das Gepäck

Auch wenn das Fahrrad einen deutlichen Schritt zurück zu den Wurzeln und zu einer gewissen Bescheidenheit aufzeigt, ist ein Urlaub ohne Gepäck kaum denkbar. Denn Wechselsachen, ein Handtuch und diverse andere Dinge müssen nun einmal mitgenommen werden, um eine schöne Zeit verbringen zu können.

Wenn Sie eine Tour gebucht haben, ist die Frage bezüglich des Gepäcks schnell beantwortet. Um dieses kümmert sich in so einem Fall nämlich immer der Veranstalter. Er fährt dieses für Sie von Ort zu Ort, sodass Sie bei jeder Übernachtung immer auf Ihre persönlichen Sachen zurückgreifen können.

Fahren Sie jedoch eigenverantwortlich mit dem Fahrrad in den Urlaub, dann ist der Transport des Gepäcks etwas aufwendiger. Haben Sie ein festes Ziel, können Sie das Gepäck per Post vorschicken und dann am Urlaubsort einfach in Empfang nehmen. Haben Sie während Ihres Urlaubs jedoch mehrere Ausflugsziele, dann müssen Sie ihr Gepäck selbst transportieren. In solch einem Fall heisst es, sich in Bescheidenheit zu üben und die Satteltaschen des Fahrrads nur mit den Dingen zu füllen, die wirklich wichtig sind.

Bildquelle: yakovlevmax0 / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ECOLOGIK.CH
Einfach ökologisch leben
FB ecologikGoogle ecologikTwitter ecologikRSS ecologikMail Ecologik
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden