ECOLOGIK.CH
Einfach ökologisch leben

Bio Kräuter - Geschmack pur

Bio Kraeuter

Ein gesundes und erfülltes Leben hat seinen Ursprung nicht nur in ausreichend sportlicher Betätigung. Auch die Ernährung sollte entsprechend angepasst sein. Denn gesunde und vitaminreiche Lebensmittel, die aus einem traditionellen und hoffentlich biologischen Anbau stammen, bringen all jene Nährstoffe und Mineralien mit sich, die ein gesundes und langes Leben fördern. Und dies gilt nicht nur für tierische Erzeugnisse, sondern auch immer für pflanzliche Produkte wie beispielsweise Kräuter, die wir täglich oder wenigstens in regelmässigen Abständen zu uns nehmen.

Bio Kräuter zum kochen und braten

Kräuter gehören in jede Küche. Sie verfeinern unser Essen und verleihen ihm einen ganz besonderen Geschmack. Während Petersilie, Schnittlauch, Basilikum und Rosmarin schon zum Standard in jeder Küche gehören und unbedingt in Bio-Qualität verarbeitet werden sollten, sind einige Kräuter nicht ganz so bekannt und sorgen dafür, dass auch einmal neue Aromen und Geschmäcker in der Küche Einzug halten.

Die frischesten Bio Kräuter erhalten Sie auf dem Wochenmarkt oder direkt beim Bauern aus der Umgebung. Haben Sie diese Anlaufstellen nicht, dann lohnt der Gang in den Supermarkt. Viele Supermärkte haben den Bio Trend inzwischen erkannt und sind sehr bemüht, in viele Bereichen hochwertige Bio Produkte einfliessen zu lassen. Auch bei den Kräutern lassen sich daher immer tolle Bio Kräuter finden.

Übrigens: Wenn Sie wissen möchten, ob die angebotenen Bio Kräuter im Supermarkt wirklich frisch sind, dann riechen Sie daran. Reiben Sie die Kräuter vorher kurz zwischen den Fingern hin und her. Strömt Ihnen ein angenehmes Aroma entgegen, sind die Kräuter frisch und werden Ihre Mahlzeiten optimal veredeln.

Bio Kräuter selbst anbauen

Wenn Sie durch Ihre Wohnsituation nicht in der komfortablen Lage sind, Ihre Bio Kräuter in einem gut sortierten Supermarkt, einem Wochenmarkt oder beim Bauern direkt zu kaufen, dann bauen Sie diese doch selbst an. Dies ist recht einfach und setzt noch nicht mal das Vorhandensein eines Gartens oder einer sonstigen Grünfläche voraus. Denn ein herkömmlicher Kräutergarten lässt sich bequem auf dem Balkon oder Fensterbrett anlegen.

Sie benötigen dafür lediglich mehrere Blumentöpfe oder grössere Blumenschalen oder Blumenkästen, die Sie mit hochwertiger Erde füllen. Erkundigen Sie sich einfach beim Gärtner Ihres Vertrauens, welche Erde er Ihnen für Ihren kleinen Kräutergarten empfiehlt. In der Regel geht die Empfehlung Richtung Aussaaterde. Verwenden Sie bitte keine Blumenerde, da diese zu viel Kalium, Stickstoff und Phosphor enthält, was für das Wachstum der Kräuter nicht sonderlich förderlich ist.

Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihren Kräutergarten vom Samenkorn aus aufzubauen, dann bringen Sie ausreichend Geduld mit. Säen Sie den Samen erst einmal in einem flachen Saatgefäss aus und wechseln Sie erst dann zum Blumentopf oder zum Blumenkasten, wenn Ihre Kräuter gross genug dafür sind.

Übrigens: Viele Kräuter können Sie direkt nebeneinander pflanzen. Dies sieht nicht nur schön aus, sondern duftet auch wunderbar und wird Ihnen die eine oder andere leckere Brise bescheren.

Bildquelle: tookapic / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ECOLOGIK.CH
Einfach ökologisch leben
FB ecologikGoogle ecologikTwitter ecologikRSS ecologikMail Ecologik
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden