ECOLOGIK.CH
Einfach ökologisch leben

So erkennt man gute Fleischqualität

Fleisch Qualitaet

Ein gutes Stück Fleisch gehört für viele Menschen zum Essen dazu. Sie möchten sich gesund und ausgewogen ernähren und dabei nicht auf tierische Produkte verzichten. Jedoch ist es immer mehr Menschen wichtig, dass das Fleisch, welches auf den Teller kommt, von einer guten Qualität ist. Das bedeutet, das es nicht aus Massentierhaltung stammen soll und ökologisch verträglich erzeugt wurde.

Da in der Werbung so nahezu jedes Fleisch als "besonders gut" und "qualitativ hochwertig" beschrieben wird, ist es ratsam, solchen Werbeslogans keine weitere Beachtung zu schenken. Sie entsprechen nämlich nicht der Wirklichkeit und sollen lediglich beim Verschleiern der eigentliche Fakten helfen. Denn in Wirklichkeit stammt nur ein sehr kleiner Teil des produzierten Fleisches aus einer ökologisch vertretbaren Produktion. Und diesen kleinen Teil gilt es zu erkennen und zu nutzen.

So sieht ein gutes Stück Fleisch aus

Ein gutes Stück Fleisch weist eine feine und filigrane Fettmaserung auf. Dieses Fett enthält den typischen Fleischgeschmack und macht das Fleisch erst so richtig lecker. Durchzieht es das gesamte Stück, kann sich der Geschmack beim braten hervorragend verbreiten. Zudem sorgt das Fett dafür, das das Fleisch saftig und zart wird. Wird hingegen Fleisch ohne Fett verwendet, dann wird es wahrscheinlich nach der Zubereitung nicht annähernd so lecker schmecken.

Ein hochwertiges Stück Fleisch erkennt man zudem daran dass es eine schöne Farbe (rosa bis hellrot) hat und relativ fest ist. Drückt man mit dem Finger darauf, dann gibt es leicht nach. Ausserdem riecht es im unverarbeiteten Zustand schön frisch. Wirkt der Betrieb, bei dem das Fleisch gekauft wurde, zudem sauber und ordentlich, kann von einer guten Fleischqualität ausgegangen werden, bei der es sich lohnt, ein ordentliches Stück Fleisch zu kaufen.

Beeinflusst werden kann die Qualität unter anderem durch das Alter des Tieres, die Haltung des Tieres sowie die Fütterung. Daher ist es immer ratsam, nach Fleisch Ausschau zu halten, welches von "glücklichen Tieren" stammt. Diese findet man nicht in der Massentierhaltung, sondern eher auf kleinen Bauernhöfen mit einem traditionellen Betrieb.

Hier kauft man sicher ein

Auch wenn der Blick für ein gutes Stück Fleisch nun geschult ist, heisst dies noch lange nicht, dass man dieses auch ohne Aufwand findet. Denn der Supermarkt um die Ecke hat dieses nur in den seltensten Fällen in der Auslage liegen. Daher sollte der Gang stets zum Bauern mit Hofladen oder zu einer kleinen privaten Metzgerei führen, welche mit Sicherheit eine gute Fleischqualität bieten können. Zudem sind solche Anlaufstellen immer in der Lage, Auskunft über die Herkunft und die Verarbeitung des Fleisches zu geben. Ein wichtiger Aspekt bei der Einschätzung der Fleischqualität.

Übrigens: Gutes Fleisch muss nicht unbedingt sehr teuer sein. Dies gilt meist nur für Fleisch von guter Qualität, welches importiert werden muss. Stammt das Fleisch jedoch vom Bauern aus der Umgebung, hält sich der Preis meist auch in Grenzen, weil die Kosten für den Transport und die vielen Zwischenhändler entfallen.

Bildquelle: markusspiske / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ECOLOGIK.CH
Einfach ökologisch leben
FB ecologikGoogle ecologikTwitter ecologikRSS ecologikMail Ecologik
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden