ECOLOGIK.CH
Einfach ökologisch leben

Ferien in den Bergen - Öko oder Masse?

Ferien Berge Alpen Oekologie

Die Urlaubszeit ist bekanntlich die schönste Zeit des Jahres. Bereist man doch die Welt, immer auf der Suche nach viel Erholung, Ruhe und Entspannung. Doch der Urlaub soll auch dazu dienen, Dinge zu erforschen und kennenzulernen, die wir so in unserem Alltag nicht haben. Und daher reisen wir gerne in Regionen, die uns einen neuen Input geben und die uns die Möglichkeit zum Entdecken und Erkunden bieten.

Gerne führt die Urlaubsreise in die Berge. Natur geniessen, wandern und die landestypischen Bräuche kennenlernen steht dabei ganz oben auf der Wunschliste. Doch wer sich einmal in den Alpen und auch in anderen Bergregionen umschaut, der wird schnell erkennen, dass viele Urlauber in den Bergen zu finden sind und der Urlaub daher schnell zum Massentourismus mutiert. Wer dies umgehen will und abseits der eingetretenen Pfade unterwegs sein will. kann viel dafür tun, dass der Urlaub in den Bergen zu einem Naturerlebnis und eben nicht zum Massentourismus wird.

Individuell planen und reisen

Busladungen voller Touristen rollen an den schönsten Bergstrassen entlang und verstopfen diese nicht nur, sondern verpesten gleichzeitig auch die Umwelt mit ihren Abgasen. Will man dann zur Mittagszeit in einer Gastwirtschaft einkehren, um eine Mahlzeit zu sich zu nehmen, trifft man nicht nur auf viele andere Urlauber und Touristen, sondern findet vielmehr nur noch eine Massenabfertigung vor, die dem Massentourismus gerecht wird. Viele Urlauber stellen sich ihren Urlaub in den Bergen jedoch nicht so vor und versuchen daher, diesen so individuell wie nur möglich zu planen. Und dies gelingt auch recht gut.

So sollten Sie niemals bei grossen Reiseveranstaltern buchen, die die grossen Hotels bedienen und daher keinen individuellen Urlaub ermöglichen. Buchen Sie lieber direkt bei den Einheimischen, die Ferienwohnungen oder auch Ferienhäuser bereithalten. Wer es etwas bescheidener mag, der wird auf diesem Wege auch eine grosse Anzahl an Fremdenzimmern finden können.

Wer eins mit der Natur werden will, der kann sogar eine Berghütte für die Zeit des Urlaubs beziehen. Dort geht es sehr spartanisch zu. Meist ist noch nicht einmal Strom vorhanden. Massentourismus wird man dort ebenfalls vergeblich suchen, sodass eine Berghütte der ideale Ort ist, um Abseits der eingetretenen Touristenpfade zu entspannen und die Natur zu geniessen.

Obendrein können individuelle Wanderungen durch die Berge geplant werden. Diese sollten jedoch immer mit einem Bergführer durchgeführt werden, da vor allen Dingen die Hochgebirge auch eine gewisse Gefahr in sich bergen, die man als Laie mitunter so gar nicht erkennt. Auf solchen geführten Touren, die ebenfalls über mehrere Tage gehen können, übernachtet man auch in abgelegenen Berghütten und ist der Natur besonders nahe. Wer dies mag, wird die Berge von einer ganz anderen Seite kennenlernen als all jene, die sich dem Massentourismus verschrieben haben und sich wundern, dass in den Bergen so viel los ist und von einem erholsamen Natururlaub nur wenig zu spüren ist.

Bildquelle: ByCosaPhotography / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ECOLOGIK.CH
Einfach ökologisch leben
FB ecologikGoogle ecologikTwitter ecologikRSS ecologikMail Ecologik
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden